LEISTUNGEN
INNERE MEDIZIN

Ultraschalluntersuchungen

Von der Schilddrüsendiagnostik bis zur Krebsvorsorge:

Die Ultraschalluntersuchung (Sonografie) ist eine schmerzfreie Methode zur Kontrolle der inneren Organe. Dabei werden die Strukturen des Körpers durch Ultraschallwellen bildlich dargestellt.

 

Wir bieten folgende Ultraschalluntersuchungen an:

  • Untersuchung der Schilddrüse, die ein wichtiges, wenngleich auch oft viel zu wenig beachtetes Organ ist. Die Hormone der Schilddrüse beeinflussen beim Kind und beim Erwachsenen aber den Stoffwechsel und den Funktionszustand fast aller Organe. Oft existieren hier Knoten, die weiter abgeklärt, folgend aber oft nur regelmäßig überwacht werden müssen. Oder es liegt häufig eine Autoimmunerkrankung, die sog. Hashimoto-Thyreoiditis vor, die ebenfalls regelmäßig kontrolliert werden muss, um rechtzeitig eine durch den zerstörerischen Autoimmunprozess bedingte Schilddrüsenunterfunktion medikamentös kompensieren zu können. (Zusätzlich ist oft eine antientzündliche Selengabe indiziert.)
  • Duplex-Sonographie der Gefäße des Halses, um Flussbeschleunigungen als Hinweis auf Verengungen der Halsarterien, sog. Stenosen auszuschließen. Zusätzlich erfolgt die Ausmessung der Intima-Media-Dicke, also der Wanddicke der rechten und linken Halsarterie, der Arteria carotis communis. Ziel ist es frühzeitig atherosklerotische Veränderungen (Gefäßverkalkungen) aufzuspüren und zu behandeln.
  • Ultraschall des Abdomens, also der Bauchorgane, wie u.a. Leber, Gallenblase, Gallengänge, Milz, Pankreas (Bauchspeicheldrüse), Nieren, große Gefäße (Vena porta, Aorta mit abzweigenden Arterien und Vene cava), Prostata bzw. Uterus und Blase. Der Fokus liegt auf strukturellen Auffälligkeiten oder einer evtl. Größenzunahme. Die Gefäße, wie die Bauchaorta können duplexsonographisch darüber hinais auch funktionell beurteilt werden.
  • Bei dem Herz-Ultraschall, der Echokardiographie wird die Pumpfunktion des Herzens, insbesondere der linken Herzkammer (Ventrikel) gemessen. Ausserdem werden die Herklappen hinsichtlich ihrer Ventil-Funktion beurteilt, d.h. es wird auf Verengungen, sog. Klappen-Stenosen oder Klappen-Undichtigkeiten, sog. Insuiffizienzen überprüft.