LEISTUNGEN

Vorsorgeuntersuchungen

Damit Sie ein Leben lang gesund bleiben:

Mit unseren Vorsorgeuntersuchungen können wir helfen, Krankheiten frühzeitig zu erkennen und zu behandeln, noch bevor sie Beschwerden machen.

 

Angebotene Vorsorgeuntersuchungen

  • Gesundheits-Check
  • Jugendschutzuntersuchung
  • großer Laborcheck
  • Krebs-Vorsorge bei Männern incl. Stuhltests auf occultes (verstecktes) Blut
  • Überweisung zur Krebsvorsorge bei Frauen
  • Überweisung zur Vorsorgecoloskopie
  • Herz- und Kreislaufuntersuchung
  • Schilddrüsen-, Gefäß- und Kardio-Check
  • Untersuchung des Stoffwechsels und der Verdauung
  • Fitness-Check

Bitte sprechen Sie uns bei Fragen oder Interesse an!

 

Häufig übernehmen die gesetzlichen und privaten Krankenkassen die Kosten für bestimmmte Vorsorgeuntersuchungen.

Angebotene Vorsorgebehandlungen

  • Impfungen
  • Vitaminkuren
  • Eigenblutbehandlungen (zur unspezifischen Immunstimulation)

Hautcreening zur Hautkrebsabklärung

Die Zahl der Hautkrebserkrankungen hat in den letzten Jahren zugenommen. Ursache dürfte sein, dass wir immer mehr Zeit in der Sonne verbringen oder Solarien besuchen. Die UV-Strahlung der Sonne bzw. der Solarien kann die DNA, die Erbsubstanz der Hautzellen verändern, so dass Hautkrebs entstehen kann.

Besonders gefährdet sind blasse Menschen mit Sommersprossen, die blonde oder rötlichen Haare und blauen Augen haben. Ausserdem Menschen, die als Kind viel an der Sonne waren oder viele Leberflecken haben.

 

Das Hautscreening ist eine orientierende gewissenhafte Untersuchung der gesamten Haut von Kopf bis Fuß. Es dient zur Beurteilung von Muttermalen (Naevi) und sonstigen Hautveränderungen. Ergänzend kann in unsere Praxis eine auflichtmikroskopische Untersuchung erfolgen.

 

Bei einem Verdacht auf bösartige Nävi, erfolgt die Überweisung zum Hautarzt, der dann die Indikation für eine evtl. operative Entfernung stellt.

 

Gesetzlich Versicherte können alle 2 Jahre das Hautscreening kostenlos in Anspruch nehmen!

Die sinnvollste Vorsorge ist oftmals ein Komplettscheck

Dieser beinhaltet in der Regel:

  • Ausführliche Anamnese.
  • Körperliche Untersuchung einschl. grobneurologischer Diagnostik.
  • Ausführliche Labordiagnostik (u.a. goßes Blutbild, relevante Parameter für Nieren, Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse, Muskeln, Knochen, Blutsenkung, Entzündungsparameter, Urinstatus, mikroskopische Urinuntersuchung, Blutzucker, Langzeitblutzucker, Blutfette einschl. "gutem" und "schlechtem" Cholesterin, Schilddrüsenwerte (und ggf. Tumormarker) mit ausführlicher Laborwertbesprechung und Mitgabe aller Laborwerte.
  • Blutdruckmessung zur Abklärung arterielle Hypertonie.
  • Ruhe-EKG und Belastungs-EKG (Ergometrie) zur Abklärung der elektrischen Herzfunktion (wie Erregungsaubreitungsstörungen, Rhythmusstörungen), von Hinweisen auf eine Sauerstoffminderversorgung des Herzens unter Belastung (wie bei koronarer Herzerkrankung, KHK) und zur Bestimmung der kardialen Belastbarkeit einschl. Messung der Sauerstoffsättigung vor und unter Belastung.
  • Spirometrie zur Lungenfunktionsmessung, ggf. mit Wiederholungsmessung nach Bronchospasmolyse mittels Dosieraerolsol.
  • Ultraschall der Schilddrüse zur Abklärung von Schilddrüsengröße und evtl. Knoten.
  • Ultraschall der Bauchorgane (u.a. Leber, Gallenblase, Nieren, Pankreas, Milz, große Gefäße, Blase, Prostata bzw. Uterus) zur Frage pathologischer Veränderungen.
  • Ultraschall des Herzens, sog. Echokardiographie zur Beurteilung der Herz-Pumpfunktion und der Herzklappen.
  • Ultraschall der Halsgefäße (Duplex-Sonographie) zur Frage Gefäßveränderungen einschl. Bestimmung der Intima-media-Dicke (Gefäßwanddicke) zur Frühdiagnostik atherosklerotischer Gefäßveränderungen.
  • Doppleruntersuchung der Beingefäße zur Abklärung von Durchblutungsstörungen.
  • Bei Männern Krebsvorsorge einschl. Stuhluntersuchung auf occultes (verstecktes) Blut, sog. Hämoccult.
  • Abschlußgespräch über alle erhobenen Befunde.